VitamineVitamine sind, wie wir alle wissen, lebensnotwendig für uns. Auch wenn Vitaminmangel heutzutage in den westlichen Industrienationen nicht mehr so häufig ist, ist er dennoch nie ausgeschlossen. Deswegen wollen wir uns heute einmal die einzelnen Vitamine ansehen.

Vitamin A
Vitamin A beeinflusst die Sehkraft, das Zellwachstum und die Erneuerung der Haut. Vitamin A kommt in vielen Pflanzen vor – am bekanntesten sind wohl Karotten für ihren hohen Vitamin A Gehalt – , aber auch in Fisch, Leben und Milchfetten.

Vitamin B
Von den B-Vitaminen gibt es gleich eine ganze Menge, wobei jedes seine eigene Funktion hat. Vitamin B1 ist beispielsweise wichtig für den Kohlenhydratstoffwechsel, die Nerven und die Schilddrüsenfunktion. Vitamin B6 wirkt hingegen beim Eiweißstoffwechsel mit. Eine wichtige Rolle spielt auch Vitamin B12, bei dem vor allem Veganer aufpassen sollten: Dieses lässt sich nämlich nicht durch eine rein pflanzliche Nahrung zuführen und muss daher eventuell per Nahrungsergänzungsmittel zugesetzt werden. B12 ist u.a. wichtig für die Bildung von Blutkörperchen und die Nervenfunktion.

Vitamin C
Auf unseren Vitamin C Konsum sollten wir vor allem an kalten Wintertagen achten. Warum? Weil es uns vor Infektionen schützt. Daneben stärkt es aber auch das Bindegewebe und wirkt als Radikalfänger. Vitamin C kommt in vielen Obstsorten vor. Unter anderem in Hagebutten und Zitrusfrüchte, aber auch in Paprika.

Vitamin D
Vitamin D sorgt vor allem dafür, dass wir Calcium aufnehmen können. Vitamin D kann der Körper über die Haut tatsächlich selbst herstellen, wenn wir uns genügend in der Sonne aufhalten. Tun wir das nicht, sollten wir auf Fisch oder Milch zurückgreifen. Gerade im Winter ist es wichtig, auf unseren Vitamin D Haushalt aufzupassen.

Vitamin E
Vitamin stärkt u.a. das Immunsystem, hilft bei der Zellerneuerung und hemmt entzündliche Prozesse. Finden können wir Vitamin E vor allem in pflanzlichen Ölen und Vollkornprodukten.

Vitamin K
Vitamin K ist essentiell für eine funktionierende Blutgerinnung. Auch für unsere Knochen ist Vitamin K wichtig. Leber, Grünes Blattgemüse, Brokkoli oder Kohl sind gute Vitamin K Träger.

Vitaminmängel

Vitaminmängel entstehen nicht nur durch Unterernährung oder die falsche Ernährung. Auch Resorptionsstörungen, Stress, Schwangerschaft und bestimmte Krankheiten können einen Vitaminmangel fördern. Leiden wir an einem akuten oder latenten Vitaminmangel, können wir diesen in relativ kurzer Zeit durch Nahrungsergänzungsmittel ausgleichen. Langfristig ist es aber sinnvoller, auf eine ausgewogene Ernährung zu achten.

Zusammenfassung: Vitamine sind lebensnotwendig für uns. Dabei hat jedes Vitamin eine andere Funktion, oft sogar mehrere. Vitamin C schützt uns beispielsweise vor Infektionen, während Vitamin K essentiell für eine funktionierende Blutgerinnung ist. Vitaminmängel sind in unserer Gesellschaft selten, können aber trotzdem auftreten. Gründe dafür sind z.B. eine falsche Ernährung, Unterernährung, Stress oder Resorptionsstörungen.

Aufgabe: Achtest Du darauf, dich vitaminreich zu ernähren? Achte heute einmal auf eine Vitaminreiche Kost!

weitere interessante Beiträge:

The following two tabs change content below.
Avatar

Odilia Wegener

Odilia ist Gesundheitscoach und widmet ihre Arbeit dem Erblühen der Lebenskräfte. Über die letzten Jahre hat sie sich ein großes Wissen über gesunde Gewohnheiten angeeignet und teilt sie hier auf ihrem Blog.
Avatar

Neueste Artikel von Odilia Wegener (alle ansehen)