Seite auswählen

Geist in Schwung haltenGesundheit ist nicht nur eine körperliche Sache, sondern schließt auch unsere emotionale und geistige Gesundheit mit ein. Doch wie können wir es schaffen, unseren Geist längerfristig fit und in Schwung zu halten?

Neues ausprobieren

Wenn unser Leben einschläft, schläft auch unsere Motivation und Inspiration ein. Über kurz oder lang wirkt sich das natürlich auch auf unsere Zufriedenheit aus. Wer immer das gleiche tut und nie das Gefühl hat, sich weiterzuentwickeln, sieht weniger Sinn in seinem Leben. Schließlich sind wir auch hier, um etwas zu erleben!
Indem wir regelmäßig Neues ausprobieren und unsere Komfortzone verlassen, bleiben wir in Schwung – sowohl mental als auch emotional.
Neues ausprobieren – das kann vieles sein:
– ein neues Hobby
– eine neue Sportart
– ein anderer Weg zu unserer Arbeit
– ein neues Kochrezept
– neue Leute kennenlernen
Je nachdem wie viel Veränderung wir in unserem Leben vertragen, können wir uns aussuchen, ob wir eher kleinere, einfachere Aufgaben wählen oder ob wir uns an größere Herausforderungen wagen.

Lernen

Für viele von uns endet die große Lernphase erstmal, wenn wir mit der Schule und Ausbildung fertig sind. Danach verbringen viele die meiste Zeit ihres Lebens in einer Art Alltagsroutinen-Dauerschleife. Für unser Gehirn bedeutet das, dass wir immer wieder dieselben Synapsen stärken, während andere Areale unseres Hirns weniger gefördert werden. Mit der Zeit benutzen wir also immer weniger Kapazitäten unseres Gehirns. Kein Wunder, wenn sich das in einem Nachlassen unserer geistigen Fitness bemerkbar macht.
Zeit also, den Spieß umzudrehen: Wer aktiv dafür sorgt, dass sein Hirn in vielfältiger Weise neu gefordert wird, stärkt damit auch mehr Hirnareale und sorgt für eine effektive Vernetzung der Synapsen. Das funktioniert hervorragend, wenn wir Neues lernen oder auch Altes wieder auffrischen.
Dabei ist zu beachten, dass das theoretische-akademische Lernen per Buch, Vortrag, Video oder Internet nicht die einzige Methode ist, etwas zu lernen. Wer sein Gehirn wirklich ins Schwitzen bringen will, kann versuchen, eine neue Fähigkeit zu lernen. Hier ein paar Beispiele für Fähigkeiten, die sich anbieten:
– ein (neues) Musikinstrument spielen
– Tanzen
– Programmieren
– Nähen/Stricken/Handarbeiten
– eine (neue) Sportart
– eine handwerkliche Tätigkeit
– Malen oder Zeichnen
– Fotografieren und Fotobearbeitung
– Outdoorfähigkeiten und Gartenarbeit

Aufgabe: Probiere heute etwas Neues aus oder suche Dir etwas aus, wo Du heute Lernfortschritte machen willst!

weitere interessante Beiträge:

The following two tabs change content below.

Odilia Wegener

Odilia ist Gesundheitscoach und widmet ihre Arbeit dem Erblühen der Lebenskräfte. Über die letzten Jahre hat sie sich ein großes Wissen über gesunde Gewohnheiten angeeignet und teilt sie hier auf ihrem Blog.

Neueste Artikel von Odilia Wegener (alle ansehen)