Calisthenics

Schon mal von “Calisthenics” gehört? Diese Trainingsart hat eine lange Tradition und liegt gerade wieder voll im Trend. Kein Wunder, denn Calisthenics sind extrem praktische Übungen, die sich dadurch auszeichnen, dass keine typischen Fitnessgeräte verwendet werden und man nur mit dem eigenen Körpergewicht trainiert.

Statt ins Fitnessstudio zu gehen, widmen sich Calisthenics-Fans dem Outdoor-Training: Trainiert wird zumeist auf öffentlichen Spiel- und Trainingsplätzen. Da für die meisten Übungen nur ein paar fest installierte Stangen benötigt werden, eignen sich oft schon einfache Spielplätze. Viele Übungen können sogar komplett ohne Geräte absolviert werden.

Typische Calisthenics-Übungen sind z.B:

Liegestütze
– Kniebeugen
– Klimmzüge
– Käfer
– Dips
– Bauchpressen
Sit-Ups

Wer die Basisübungen beherrscht, kann im weiteren Verlauf den Schwierigkeitsgrad erhöhen und eindrucksvollere Übungen wie Muscle-Ups, Human Flag und Front Lever absolvieren.
Skeptiker kritisieren bei Calisthenics oft die Tatsache, dass man dabei niemals mit höherem Gewicht als dem eigenen Körper trainiert. Nach ihrer Logik kann man damit also nicht die Muskelmasse aufbauen, die man mit zusätzlichen Gewichten erreichen könnte. So ganz stimmt das allerdings nicht: Auch mit Calisthenics ist ein beeindruckender Muskelaufbau möglich: sobald einen die Basisübungen wie einfache Liegestütze nicht mehr sonderlich herausfordern, erhöht man den Schwierigkeitsgrad, indem man z.B. erhöhte Liegestütze oder Liegestütze auf einer Hand macht.

Wie das Ganze aussieht, wenn man die Techniken gut beherrscht, kannst Du hier sehen:
Auf Youtube gibt es noch viele weitere beeindruckende Calisthenics-Videos.

Calisthenics – wie anfangen?

Wer mit Calisthenics beginnen möchte, sollte sich zunächst umfassend über die einzelnen Übungen informieren. Da Calisthenics momentan vor allem in den USA beliebt sind, gibt es bisher vor allem englischsprachige Bücher zu dem Thema. Ein Buch mit deutscher Übersetzung zum Thema Eigengewichtsübungen ist das Buch “Fit ohne Geräte” von Mark Lauren. Hier werden nicht nur die Basis-Übungen vorgestellt, sondern auch Variationen in verschiedenen Schwierigkeitsgraden gegeben.
Zusätzlich kann es sich lohnen, nach Calisthenics-Gruppen und -Kursen vor Ort zu suchen. Wichtig ist bei diesen Übungen nämlich vor allem, dass sie richtig ausgeführt werden, um Verletzungen vorzubeugen.

Zusammenfassung: Calisthenics sind Fitness- und Kraftübungen, bei denen nur mit dem eigenen Körpergewicht trainiert wird. Fitnessgeräte sind dazu nicht notwendig. Stattdessen trainieren viele Leute auf Spiel- oder Outdoor-Trainingsplätzen. Typische Calisthenics sind z.B. Liegestützen, Sit-Ups, Klimmzüge und Kniebeugen. Wer diese beherrscht, kann schwierigere Variationen dieser Übungen wählen. So wird längerfristig ein umfassender Muskelaufbau möglich.

Aufgabe: Wie viele Wiederholungen der Calisthenics-Grundübungen schaffst Du? Probiere einmal aus, wie viele Liegestützen, Klimmzüge, Kniebeugen oder Sit-Ups Du schaffst!

Foto von Stroopsmma.

weitere interessante Beiträge: