Goji-BeerenDie Goji-Beere ist gerade in Mode. In Deutschland auch unter der Bezeichnung Bocksdorn oder Wolfsbeere bekannt, werden der Frucht regelrechte Wunderkräfte nachgesagt. Im englischsprachigen Raum wird die Goji-Beere oft als “Superfood” bezeichnet. Superfoods sind Nahrungsmittel, die eine große Anzahl von Nährstoffen enthalten und daher auf vielfältige Weise gesund sind. Doch warum werden der Goji-Beere eigentlich so viele positive Dinge nachgesagt ? Wir haben uns die “Wunderfrucht” einmal näher angeschaut.

Woher kommt die Goji-Beere?

Die Goji-Beere ist ursprünglich in China und der Mongolei zuhause. Teilweise wächst sie auch in Tibet und dem Himalaya. Allerdings kann sie auch in mitteleuropäischen Gefilden gedeihen und ist unserem Winter in der Regel gewachsen.

Inhaltsstoffe der Goji-Beere

Vitamine

Wie andere Beeren auch, enthält die Goji-Beere eine Vielzahl an Vitaminen, darunter Vitamin A, B und C. Bereits eine Portion von 20g deckt den täglichen Vitamin A Bedarf. Dieselbe Menge deckt gleichzeitig etwa 15% des Vitamin C Bedarfs.

Eisen

Goji-Beeren enthalten für eine Frucht reichlich Eisen. 50g decken bereits ungefähr die Hälfte des Tagesbedarfs an Eisen. Da gerade Frauen häufig an Eisenmangel leiden, kann die Goji-Beere hier eine gute Ergänzung sein.

Antioxidantien

Besonders gelobt werden die Goji-Beere für die Menge an Antioxidantien, die es enthält. Antioxidantien fangen sogenannte freie Radikale ein, die ansonsten unsere Zellen schädigen würden. Dadurch entfalten sie eine vorbeugende Wirkung gegen Krebs und oxidativen Stress.

Poly-Saccharide

Daneben enthält die Goji-Beere unter anderem wertvolle Poly-Saccharide. Diese sind nicht nur nützlich für unsere Verdauung, sondern helfen unserem Körper auch dabei, unser Immunsystem zu stärken.

Antientzündliche Wirkung

Der Verzehr von Goji-Beeren soll außerdem einen antientzündlichen Effekt auf unseren Körper haben. In Asien wird die Goji-Beere daher unter anderem gegen Allergien, Asthma und Krebs eingesetzt.

Brauchen wir die Goji-Beere?

Ein Nachteil der Goji-Beere ist definitiv ihr Preis. 250g gibt es ab 10€ im Bio-Markt oder online. Ist die Frucht ihren Preis wert oder ist es sinnvoller auf andere Nahrungsmittel zurückzugreifen? Experten meinen: Andere Früchte tun es auch. Auch eine Banane enthält z.B. zahlreiche Vitamine (A, B, C, E, K) und Antioxidantien. Vielleicht muss man mehr Bananenmasse essen, um von den Inhalten so zu profitieren wie bei der Goji-Beere, trotzdem sollte man nicht vergessen, dass frisches Obst generell gesund ist und man nicht unbedingt zu Spezialitäten greifen muss, um gesund zu leben.

Zusammenfassung: Der Goji-Beere werden viele positive Eigenschaften nachgesagt. Fakt ist, dass sie verschiedene Vitamine, und in besonders hoher Dosis Vitamin A enthält. Weiterhin enthält sie jede Menge Eisen, Antioxidantien und Poly-Saccharide. Diese Inhaltsstoffe sorgen dafür, dass unser Immunsystem gestärkt wird, unsere Verdauung unterstützt wird und oxidativer Stress im Körper reduziert. Auch eine antientzündliche Wirkung soll von der Goji-Beere ausgehen. Allerdings vereinen sich viele dieser positiven Effekte auch in heimischem und verfügbarerem Obst, das zudem billiger ist. Die Goji-Beere ist also ein netter Zusatz, ist aber durch andere gesunde Nahrungsmittel ersetzbar.

weitere interessante Beiträge:

The following two tabs change content below.
Avatar

Odilia Wegener

Odilia ist Gesundheitscoach und widmet ihre Arbeit dem Erblühen der Lebenskräfte. Über die letzten Jahre hat sie sich ein großes Wissen über gesunde Gewohnheiten angeeignet und teilt sie hier auf ihrem Blog.
Avatar

Neueste Artikel von Odilia Wegener (alle ansehen)