Treppen steigen

Unser Alltag bietet eine Fülle von Möglichkeiten, uns zu bewegen. Leider nutzen wir oft nur wenige davon und verpassen so die Chance, etwas für unsere Gesundheit zu tun.

Denn “gesünder leben” fängt in unserem Alltag und mit unseren Routinen an.

Eine Möglichkeit, die wir oft nicht nutzen, ist es, Treppen zu steigen, wenn wir eigentlich die Rolltreppe oder den Aufzug benutzen könnten. Das hört sich zunächst nach einer banalen Veränderung an, doch Treppensteigen ist ein besseres Training, als wir vielleicht denken.

10 Minuten Treppen steigen verbrennt beispielsweise 200 kcal, während joggen in der selben Zeit nur 125 kcal verbrennen würde.

Gesünder durch Treppensteigen

Bei einer Studie der Genfer Universität mussten 77 Mitarbeiter für zwölf Wochen auf Rolltreppe und Lift verzichten. Nach diesen zwölf Wochen stellte man folgendes fest:

– Der Hüftumfang der Studienteilnehmer hatte sich um durchschnittlich 1,8 Prozent verringert.
– Die Fettmasse der Teilnehmer war um 1,7% gesunken.
– Der diastolische Blutwert war um 2,3% gesunken.
– Das “schlechte” LDL-Cholesterin war um 3,9% verringert.
– Den größten Unterschied machte allerdings die Sauerstoffaufnahme: Diese hatte sich um 8,6% erhöht. Das senkt das Sterberisiko um 15%!

Jetzt aber nicht vor lauter Übermut damit anfangen, Treppen hoch und runter zu hasten. Tatsächlich kommt es auch zu tausenden Treppenunfällen pro Jahr. Wer Treppen steigt, sollte sich des Risikos bewusst sein und sich die entsprechende Zeit dafür nehmen, sicher zu steigen.

Aufpassen sollten auch Leute mit größerem Übergewicht. Treppen steigen belastet besonders die Gelenke. Hier macht es Sinn, eher weniger zu steigen und zunächst abzunehmen. Anstatt mehr Treppen hoch zu gehen, ist es dann schlauer, überhaupt erst mal mehr zu gehen.

Zusammenfassung: Treppensteigen bietet eine Chance für mehr Bewegung im Alltag. Beim Treppensteigen verbrennen wir mehr Kalorien als beim Joggen. Bei längerem „Training“ können wir u.a. unsere Fettmasse und unser LDL-Cholesterin verringern und unsere Sauerstoffaufnahme erhöhen. Dadurch senken wir unser Sterberisiko. Trotzdem sollten wir beim Treppensteigen achtsam sein, denn es kommt immer wieder zu Unfällen. Für übergewichtige kann das Treppensteigen die Gelenke stark belasten. Für sie ist es sinnvoller, allgemein mehr zu gehen, anstatt mehr Treppen zu steigen.

Aufgabe: Welche Treppen steigst Du in Deinem Alltag und welche lässt Du aus? Steige heute einmal eine Treppe hoch, die Du Dir zutraust und die Du normalerweise auslässt!

weitere interessante Beiträge:

The following two tabs change content below.
Avatar

Odilia Wegener

Odilia ist Gesundheitscoach und widmet ihre Arbeit dem Erblühen der Lebenskräfte. Über die letzten Jahre hat sie sich ein großes Wissen über gesunde Gewohnheiten angeeignet und teilt sie hier auf ihrem Blog.
Avatar

Neueste Artikel von Odilia Wegener (alle ansehen)