Vitamin EBei einigen Vitaminen ist den meisten von uns geläufig, warum wir sie brauchen und woher wir sie bekommen. Vitamin A und Vitamin C sind solche Vitamine. Bei anderen sind wir uns nicht ganz so sicher. Wozu brauchen wir nochmal Vitamin E? Und wo steckt es drin? Diesen Fragen wollen wir in diesem Beitrag einmal nachgehen.

Welche Funktion hat Vitamin E in unserem Körper?

Vitamin E hat wie alle anderen Vitamine mehrere Funktionen. Seine bekannteste Aufgabe ist der Schutz unserer Zellen. Es zählt zu den sogenannten Antioxidantien und sorgt damit dafür, dass freie Radikale eingefangen werden können, die ansonsten unsere Zellen schädigen würden.
Durch diesen Schutz werden unsere Zellen weniger oxidativem Stress ausgesetzt, was zu Folge hat, dass wir weniger schnell “altern” und einfach gesünder und besser aussehen.

Außerdem erhöht Vitamin E unsere Kollagen-Produktion, was ebenfalls dazu führt, dass es unserer Haut besser geht. Nebenbei schützt es unsere Haut auch noch vor Sonnenstrahlen. Besonders effektiv: Vitamin E in Form von pflanzlichen Ölen auf die Haut auftragen.

Daneben wird Vitamin E auch eine entzündungshemmende Wirkung zugeschrieben. Deswegen wird es häufig bei Rheuma empfohlen, da es hier dabei helfen kann, die Versteifung und Entzündung der Gelenke zu reduzieren. Und auch unser Immunsystem freut sich über eine Dosis Vitamin E.

Wo kommt Vitamin E vor?

Vitamin E wird ausschließlich in Pflanzen produziert. Durch die Nahrungskette bedingt, findet man es aber auch in geringeren Mengen in Fleisch. Die besten Quellen für das vielseitige Vitamin sind pflanzliche Öle, wie z.B. Sonnenblumenöl, Rapsöl, Olivenöl, Leinöl, Distelöl oder Margarine. Aber auch Samen und Nüsse enthalten viel Vitamin E, z.B. Mandeln, Haselnüsse oder Kürbiskerne. Weitere Quellen sind z.B. Pistazien, Eier, Haferflocken und unverarbeitetes Getreide.

Vitamin E Mangel

Vitamin E Mängel treten nur selten auf und haben ihre Ursache oft in einer Störung des Fettstoffwechsels. Häufige Symptome eines Mangels sind z.B. Konzentrationsstörungen, Leistungsschwäche und Reizbarkeit, aber auch Muskel- und Gelenkentzündungen oder Gefäßverkalkungen können die Folge sein. Wer an einem Vitamin E Mangel erkrankt, kann diesen kurzfristig durch Nahrungsergänzungsmittel ausgleichen.

Aufgabe: Welche Lebensmittel, die Vitamin E enthalten nimmst Du regelmäßig zu Dir?

weitere interessante Beiträge:

The following two tabs change content below.
Avatar

Odilia Wegener

Odilia ist Gesundheitscoach und widmet ihre Arbeit dem Erblühen der Lebenskräfte. Über die letzten Jahre hat sie sich ein großes Wissen über gesunde Gewohnheiten angeeignet und teilt sie hier auf ihrem Blog.
Avatar

Neueste Artikel von Odilia Wegener (alle ansehen)