WasserWir alle wissen, dass unser Körper zu 60 bis 70 Prozent aus Wasser besteht. Und je nachdem wie wir gebaut sind, verbrauchen wir täglich eine bestimmte Menge an Wasser. Der durchschnittliche Wert liegt bei 2,5 Litern.

Nun müssen wir aber nicht 2,5 Liter pro Tag trinken, um dieses Defizit wieder aufzuholen. Erstens fällt bei den körpereigenen Stoffwechselprozessen sogenanntes Oxidationswasser an, dass der Körper ebenfalls verwendet und zweitens kannst Du bereits viel Flüssigkeit zu Dir nehmen, wenn Du Dich mit viel Obst und Gemüse ernährst.

Trotzdem ist es wichtig, regelmäßig Wasser zu trinken. Ohne Flüssigkeit ist der Körper bereits nach wenigen Tagen nicht mehr überlebensfähig. Und nach kurzer Zeit ohne Flüssigkeitszufuhr kommt es oft schon zu Dehydrationserscheinungen, z.B.:

– Durst
– Müdigkeit und Unkonzentriertheit
– Kopfschmerzen
– Verstopfung
– trockener Mund
– Ohnmachtsgefühl beim Aufstehen

Um Deinen persönlichen Wasserbedarf pro Tag zu berechnen, musst Du nur Dein Körpergewicht mit 30ml mal nehmen. Wenn Du also z.B. 60kg wiegst, beträgt Dein persönlicher Wassertagesbedarf 1,8 Liter. Dieser Bedarf erhöht sich allerdings bei Stress, Hitze, oder wenn Du Dich viel bewegst.

Cola & Co

Koffeinhaltige Getränke wie z.B. Cola, Kaffee und Tee sind weniger gut geeignet, um den Durst zu stillen. Grund dafür ist, dass Koffein dem Körper Wasser entzieht. Wenn Du auf Deinen täglichen Morgenkaffee nicht verzichten möchtest, ist es also ratsam, zum Kaffee ein Glas Wasser zu trinken. Auch Softdrinks wie Fanta sind kein guter Wasserersatz. Dafür enthalten sie zu viel Zucker, Zuckerersatzmittel, Aromen und andere ungesunde Zusatzstoffe.

Wie Du es schaffst, mehr Wasser zu trinken.

Falls Du zu den Leuten gehörst, denen es schwer fällt, regelmäßig zu trinken, haben wir hier ein paar Tipps für Dich:

– Stelle immer ein großes Glas Wasser auf deinen Schreibtisch oder dahin, wo Du Dich länger aufhältst. Wenn Wasser in greifbarer Nähe ist, tendiert man auch dazu, viel eher dort hinzufassen.
– Dasselbe gilt, wenn Du unterwegs bist. Eine Flasche Wasser kann man meistens irgendwo verstauen. Wenn Du ab und an einen Schluck tust, kommst Du Deinem Ziel schrittweise näher. Am besten, Du nimmst gleich eine ganze Literflasche (oder mehr) mit, damit Du Dein Ziel locker erreichen kannst.
– Falls Dir Wasser zu langweilig oder zu eintönig schmeckt, gib einen Schuss Saft dazu. Auch gut und gesund: Ein Schuss frischer Zitronensaft hilft der Leber beim Entgiften.
– Ein Wasserfiltersystem kann Dein Leitungswasser reinigen und noch gesünder machen. Mit so einem System hast Du immer eine qualitativ hochwertige Wasserquelle zu Hause und sparst außerdem Geld, dass Du vielleicht für Mineralwasser (oder andere Getränke) ausgeben würdest.
– Iss Obst und Gemüse mit hohem Wassergehalt: z.B. Wassermelonen und Tomaten (beide ca. 95% aus Wasser!).
– Schreibe Deinen Wasserverbrauch mit und beobachte, wie Du Dich fühlst. Wenn Du spürst, dass Deine Wasseraufnahme einen positiven Effekt auf Dich und Deine Stimmung hat, wird es Dir leichter fallen, Trinken zur Priorität zu machen.

Zusammenfassung: Unser Körper verbraucht täglich 2,5 Liter Wasser. Davon müssen wir ca. 1,5 Liter pro Tag selber aufnehmen. Ohne dieses Wasserzufuhr leiden wir oft schon nach kurzer Zeit an Dehydrationserscheinungen wie z.B. Durst, Unkonzentriertheit und Kopfschmerzen. Viele Getränke wie etwa Kaffee oder Softdrinks haben den Nachtteil, dass sie neben Wasser noch viele Zusatzstoffe enthalten, die nicht ideal für unsere Gesundheit sind. Um mehr Wasser zu trinken, gibt es verschiedene Strategien: Wenn Du z.B. immer eine Flasche Wasser dabei hast, wird es Dir wahrscheinlich leichter fallen, regelmäßig zu trinken. Eine weitere Möglichkeit ist es, Obst und Gemüse mit hohem Wassergehalt zu Dir zu nehmen.

Aufgabe: Probiere heute einen der obengenannten Tipps aus, um Deinen Wasserkonsum zu erhöhen! Achte darauf, wie Du Dich im Verlauf des Tages fühlst!

weitere interessante Beiträge:

The following two tabs change content below.
Avatar

Odilia Wegener

Odilia ist Gesundheitscoach und widmet ihre Arbeit dem Erblühen der Lebenskräfte. Über die letzten Jahre hat sie sich ein großes Wissen über gesunde Gewohnheiten angeeignet und teilt sie hier auf ihrem Blog.
Avatar

Neueste Artikel von Odilia Wegener (alle ansehen)