Seite auswählen

EntspannungStress ist ein großer Problemfaktor in unserer modernen Gesellschaft. Stress schadet unter anderem unserem Immunsystem, unserem Herz-Kreislauf-System, unserem Schlaf und unseren Gewohnheiten. Sind wir langfristig gestresst, nimmt unsere Gesundheit zwangsläufig ab. Die Betonung liegt dabei auf “langfristig”.

Kurzzeitiger Stress ist im Gegensatz dazu nicht nur unproblematisch, er kann uns sogar dabei helfen, unsere Aufgaben besser zu erledigen, da er dafür sorgt, dass wir uns besser konzentrieren können und aufmerksamer sind. Um gesund zu bleiben, müssen wir also nicht versuchen, unser Leben ohne Stress zu gestalten. Es geht eher darum, zu verhindern, dass kurzfristiger Stress zu langfristigem wird. Wie? Durch regelmäßige Entspannung.

Entspannungsphasen sind die Gegenpole zu Stressphasen. Während bei Stress unsere Herzschlagfrequenz erhöht wird, sich die Atemwege erweitern und unsere Darmtätigkeit gebremst wird, kümmert sich unser Körper in Entspannungsphasen um seine Regeneration, die Verdauung und den Stoffwechsel. Unser Körper und unsere Psyche brauchen am besten beides. Verweilen wir zu lange in der Entspannung, werden wir apathisch oder unruhig. Bleiben wir zu lange gestresst, überfordern wir unseren Körper und unsere Psyche und es kommt zum Burn-Out.

Doch wie kommen wir nun von eine Stressphase in eine Entspannungsphase?
Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Entspannung durch Bewegung

Durch Bewegung können wir unseren Körper leicht entspannen: Schließlich verbrauchen wir dadurch überschüssige Energie und regen Stoffwechselprozesse an. Schon ein Spaziergang von 30 Minuten jeden Tag kann uns dabei helfen, uns entspannter zu fühlen und dem Stress zu entgehen.

Entspannungstechniken

Daneben gibt es eine Vielzahl von Techniken, die dazu entwickelt wurden, uns beim Entspannen zu helfen. Zum Beispiel: Autogenes Training, Yoga, die progressive Muskelentspannung, Meditation, Hypnose und Qigong. Um so eine Technik zu erlernen, braucht es meistens einen Kurs und etwas Übung. Langfristig kann sich diese Investition aber lohnen – besonders wenn wir uns häufig Belastungen durch Stress ausgesetzt fühlen.

Entspannung durch die richtige Einstellung

Wer gut mit seinen Gefühlen und Gedanken umgehen kann, bleibt auch nicht so lange gestresst. Anstatt uns auf unsere Sorgen und Ängste zu konzentrieren, sollten wir Wege finden, positiv zu denken, uns und unserer Umwelt zu vertrauen und einen kühlen Kopf zu bewahren. Eine Möglichkeit dies zu üben: Versuche Gedanken, die Stress oder Angst in Dir verursachen, loszulassen, wenn sie auftauchen. Nimm sie wahr, aber klammere Dich nicht an ihnen fest. Um besser in dieser Übung zu werden, kannst Du auch einmal üben, an Nichts zu denken.

Entspannung durch gesunde Gewohnheiten

In einem ausgeglichenen Leben mit gesunden Gewohnheiten fällt es uns leichter, den Stress hinter uns zu lassen und uns zu entspannen. Gewohnheiten, die uns dabei helfen, uns regelmäßig zu entspannen, sind z.B.:
– sich Zeit für sein Privatleben und Sozialleben zu nehmen
– gesunde Schlafgewohnheiten pflegen
– eine ausgewogene Ernährung
– sich Zeit zum Entspannen zu nehmen
– Entspannungsmusik hören oder nebenbei laufen lassen
– Lachen und Anlässe zum Lachen zu finden

Zusammenfassung: Stress ist langfristig ein Problem, kurzfristig kann er uns aber gut tun. Anstatt den Stress also auszumerzen, sollten wir lieber lernen, uns nach Stressphasen regelmäßig zu entspannen. Dazu gibt es verschiedene Wege: Verschiedene Entspannungstechniken wie Yoga, das autogene Training oder die progressive Muskelentspannung können uns dabei helfen, Stress loszulassen. Auch Bewegung hat eine entspannende Wirkung: Schon ein Spaziergang von 30 Minuten am Tag kann helfen. Daneben sollten wir dafür sorgen eine Einstellung zu entwickeln, die uns erlaubt, den Stress gehen zu lassen. Eine weitere Möglichkeit ist es, uns gesunde Gewohnheiten anzueignen, die uns regelmäßig entspannen: zum Beispiel sich Zeit für sein Privatleben zu nehmen oder eine ausgewogene Ernährung.

Aufgabe: Was kannst Du dafür tun, um den Stress hinter Dir zu lassen? Nimm Dir heute einmal die Zeit, dich richtig zu entspannen! Probiere evtl. eine der obengenannten Ideen dazu aus.

weitere interessante Beiträge:

The following two tabs change content below.

Odilia Wegener

Odilia ist Gesundheitscoach und widmet ihre Arbeit dem Erblühen der Lebenskräfte. Über die letzten Jahre hat sie sich ein großes Wissen über gesunde Gewohnheiten angeeignet und teilt sie hier auf ihrem Blog.

Neueste Artikel von Odilia Wegener (alle ansehen)